Wenn einer eine Reise tut...

    ...sind es oft sind die kleinen Geschichten am Rande, zufällige Begegnungen, kurze Augenblicke, die noch lange im Gedächtnis bleiben. Im Freiwilligen-Blog berichten derzeit engagierte junge Menschen über ihren ehrenamtilichen Einsatz in Projekten des Kindermissionswerks in Afrika und Lateinamerika. Auch Mitarbeiter des Hauses schreiben und fotografieren immer wieder auf ihren Projektreisen und berichten über Erlebnisse in den Projekten vor Ort und von den Begegnungen mit den Kindern dieser Welt.

    Doch auch aus Deutschland gibt es immer wieder Spannendes zu berichten. So haben waren die Teilnehmer der Kinderwallfahrt im Erzbistum Berlin im Juli sieben Tage lang unterwegs. Die Erlebnisse der Pilgergruppe hat Kollegin Daniela Dicker im Wallfahrtsblog festgehalten. Nadine Wacker berichtete in ihrem Blog über die Arbeit als Multiplikatorin rund um die Sternsingeraktion.

    Gehen Sie mit auf Reise – mit den Sternsingern in Deutschland, mit unseren Freiwilligen und Mitarbeitern, mit den Kindern dieser Welt.

Kinderwallfahrt des Erzbistums Berlin

Der liebe Gott tut nichts als fügen!

Dieses Motto des ehemaligen Präsidenten des Kindermissionswerks “Die Sternsinger”, Prälat Arnold Poll, sagen sich die Betreuer der Kinderwallfahrt ermutigend zu. Wer weiß, wofür es gut ist…. Vielleicht musste es so sein…. Vielleicht wäre sonst noch irgendetwas passiert…. Irgendeinen Sinn wird es schon haben….

Fotoblog: Susanne Dietmann und Gisela Kloubert in Bolivien

Letzte Station: Farm „Moglia“ bei Montero

Juan ist erst heute auf der Farm „Moglia“ angekommen. Zaghaft nähert sich der Elfjährige dem Nasenbären Coahi. Vorher hat Juan auf der Straße gewohnt, wie auch die 17 anderen Jungen, die in der Einrichtung der Salesianer Don Boscos betreut werden.

Klopft an Türen, pocht auf Rechte!

Und schon ist die Aktion wieder vorbei

Schon ist die Aktion wieder vorbei. Nachdem meine Sternsinger nun 2 Tage tapfer durch den Regen gelaufen sind, war gestern nun der Abschlussgottesdienst in der evangelischen Kirche. Neben den Sternsingerliedern konnten die Kinder auch noch einmal die Fürbitten vortragen, mit den gleichen Gegenständen natürlich, die wir auch schon im Dom in Gebrauch hatten. ( Das [...]

Auf den Spuren der Heiligen Drei Könige

Wieder zu Hause

Nach einem wunderschönen Tag im Projekt „Beit Noah“ der Benediktiner in Tabgha sind wir an unserem letzten Tag über Kana, dem Ort des ersten Wunders Jesu, und Nazareth nach Tel Aviv gefahren.