Manege frei für… Circo Barranca

9. Dez 2017 | von | Kategorie: Jan Kaatze in Mexiko

Vor ein paar Wochen war es soweit – die erste Aufführung mit dem Zirkus stand bevor!  Aber mal ganz von vorne…

Seit einigen Wochen läuft nun das Zirkusprojekt, in welchem nun jeden Mittwoch auf Wiese der Schule die Kinder sich in Akrobatik und Jonglage auszuprobieren. Gleich von Anfang an merkete ich, wie viel Spaß dies den Kindern machte und so entstanden sehr schnell die ersten Pyramiden und bei der Jonglage zeigten sich auch erste Erfolge. Mit der Zeit wurde es schon normal, dass sich jede Menge schaulustige Schüler versammelten um den “Zirkuskindern” zuzuschauen. Somit kam natürlich schnell die Nachfrage, wann denn nun endlich die erste Aufführung sei..

Die erste Pyramide

Die Gelegenheit dafür bat sich am 20. November, dem Tag der Mexikanischen Revolution, an welchem jede Klasse und einige Kurse etwas auf dem Sportplatz der Schule aufführten. “Hast du nicht Lust auch etwas mit dem Zirkus zu präsentieren..?” wurde ich dann gefragt. Klar, eine gute Gelegenheit um den Kindern ein erstes Gefühl zu geben wie es ist das Gelernte vorführen zu können und auch dem Rest der Schule den Zirkus zu zeigen. Also machte ich mich an die Arbeit mit den Kindern in Kleingruppen erste Nummern einzuüben. Sagenhafte 3 Unterrichtseinheiten verblieben uns, um die komplette Show auf die Beine zu stellen. Ein großes Problem war auch, dass jede Woche andere Kinder fehlten und es somit scheinbar unmöglich schien in den Kleingruppen die Abläufe zu gestalten. Es stellte sich jedoch herraus, dass die Kinder sehr gut auch alleine Ideen für die Nummern entwickeln konnten, was mich teilweise sehr beeindruckt hat.

In der letzten Stunde wurde dann noch eine neue Nummer ausgearbeitet, die Kostüme zusammengestellt und jegliche Musik ausgesucht, welche bei den Vorführung laufen sollte.

Dann kam der Tag der Aufführung und wir waren alles andere als fertig – zwei Kinder hatten ihre Kostüme vergessen, einer seine Jonglierbälle und ein Kind fehlte ganz, wesshalb die Nummer nocheinmal umgeändert werden musste… Wirklich auf den allerletzten Drücker war dann alles bereit für die Aufführung und die Nervösität war einigen Kindern formlich anzusehen.

Dann hieß es: “Toi – Toi – Toi” und los ging die Schow.

Letztendlich kann ich jedoch stolz sagen, dass die Aufführung sehr gut gelaufen ist und auch die Kinder sehr zufreiden mit dieser waren. Auch vom Publikum bekamen die Kinder sehr viel positive Rückmeldung für diese mal ganz andere Aufführung, was ihnen auch nocheinmal zeigte,wie viel sie in den letzten Wochen geschafft haben und wie bei vielen auch die Motivation stieg Neues zu erlernen . Das machte sich auch in der nächsten Zirkustunde sehr bemerkbar.

Die Clownsnummer.. 😀

 

Jonglage

Die “Zirkuskinder…”

Die nächste Aufführung in einer Woche steht auch schon an, wofür die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren laufen.

Mir macht es von Woche zu Woche mehr Spaß mit den Kindern zu trainieren und auch die kleinen Lernerfolge mit zu erleben.

Bis dann

Tags: , , , ,

Kommentieren