Jerusalem

25. Aug 2011 | von | Kategorie: Aktion Dreikönigssingen, Auf den Spuren der Heiligen Drei Könige

Seit heute sind wir nicht mehr auf den Spuren der Heiligen Drei Könige unterwegs. Wir folgen nun – ganz nach der Legende vom vierten König – Jesus nach. Seine heute sichtbaren Wirkungsstätten helfen uns, dass die beschrieben Orte der Bibel “ein Gesicht” bekommen. Wir werden uns hineinversetzen in die Zeit Jesu und so die Wurzeln unseres Glaubens kennenlernen.

Jerusalem bei Tag...

Jerusalem bei Tag...

... und bei Nacht

... und bei Nacht

So machten wir uns wieder auf den Weg nach Jerusalem. Statt der sonst üblichen Routen gingen wir zu Fuß durch das Kidrontal zur alten Davidsstadt, dem einstigen Jerusalem. Hier ist Jesus unter dem Jubel des Volkes in die Stadt eingezogen. 3000 Jahre alte Ausgrabungen haben uns gezeigt, wie lebendig und fortschrittlich die damalige Zeit war. Die hohen Temperaturen kompensierten wir mit einem besonderen Abenteuer im 550 Meter langen und dunklen Hiskia Tunnel. Wir liefen im knietiefen Wasser unter der alten Stadt entlang bis zu den berühmten Siloah Teichen. So haben wir Religion, Archäologie, Historik und Erfrischung auf einmalige Art und Weise kombiniert.

Auf der gerade erst ausgegrabenen Treppe, die damals hinauf zum Tempel führte, betraten wir nun endlich die heutige Altstadt von Jerusalem. Fast zu viele Eindrücke von Orten wie der Via Dolorosa mit der Auferstehungskirche, der Klagemauer oder dem Tempelberg strömten – neben exotischen Gerüchen, unglaublich vielen Devotionalien, Verhandlungserfolgen bei den Händlern, Soldaten und den vielen verschiedenen Sprachen – auf uns ein.

Tags: , , ,

Kommentieren