Kinder- und Jugendwohngemeinschaft „Tres Soles“ in Quillacollo

10. Apr 2011 | von | Kategorie: Aktuell, Fotoblog: Susanne Dietmann und Gisela Kloubert in Bolivien, Reise
Kinder- und Jugendgottesdienst in der Kirche Santissima Trinidad in Quillacollo: Weit über 100 Jungen und Mädchen verfolgen gebannt die Vorstellung der Theatergruppe. Auch einige Kinder und Jugendlichen der Wohngemeinschaft „Tres Soles“ (Drei Sonnen) sind mit dabei. Stefan Gurtner, Leiter der Einrichtung, ist in der Jugendarbeit der Kirchengemeinde tätig. Mit sieben Gruppen stellt er jeden Sonntag abwechselnd Bibelstellen szenisch dar. „So können sich die Kinder selbst nach Wochen noch daran erinnern“, verrät er.

Kinder- und Jugendgottesdienst in der Kirche Santissima Trinidad in Quillacollo: Weit über 100 Jungen und Mädchen verfolgen gebannt die Vorstellung der Theatergruppe. Auch einige Kinder und Jugendlichen der Wohngemeinschaft „Tres Soles“ (Drei Sonnen) sind mit dabei. Stefan Gurtner, Leiter der Einrichtung, ist in der Jugendarbeit der Kirchengemeinde tätig. Mit sieben Gruppen stellt er jeden Sonntag abwechselnd Bibelstellen szenisch dar. „So können sich die Kinder selbst nach Wochen noch daran erinnern“, verrät er.

Stolz präsentiert Margaritha ihren Stuhl. „Mein Bett, meinen Nachttisch und meinen Tisch habe ich schon fertig“, erzählt die 19-Jährige. Jedes Wochenende arbeitet sie an ihren Möbeln, in den Ferien auch unter der Woche. In der Schreinerwerkstatt in „Tres Soles“ stellen alle Jugendlichen  ihre eigenen Möbel her. Margaritha wird schon bald die Schule abschließen und das Projekt verlassen, um in Cochabamba zu studieren. So hat sie bereits das erste Mobiliar für ihr neues Zuhause.

Stolz präsentiert Margaritha ihren Stuhl. „Mein Bett, meinen Nachttisch und meinen Tisch habe ich schon fertig“, erzählt die 19-Jährige. Jedes Wochenende arbeitet sie an ihren Möbeln, in den Ferien auch unter der Woche. In der Schreinerwerkstatt in „Tres Soles“ stellen alle Jugendlichen ihre eigenen Möbel her. Margaritha wird schon bald die Schule abschließen und das Projekt verlassen, um in Cochabamba zu studieren. So hat sie bereits das erste Mobiliar für ihr neues Zuhause.

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit in der Wohngemeinschaft ist die Theaterwerkstatt. Die Kinder und Jugendlichen erarbeiten selbst Theaterstücke, bauen die Kulissen und treten immer wieder auf. Zwei Mal war die Theatergruppe „namens Blauses Auge“ auch schon auf Europatour. Omar spielt bereits seit fünf Jahren Theater. Seine Handpuppe aus Pappmache hat der 15-Jährige selbst hergestellt. Außerdem ist Omar der Theaterverantwortlichein in „Tres Soles“: Er kontrolliert, ob alle regelmäßig an den Proben teilnehmen.

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit in der Wohngemeinschaft ist die Theaterwerkstatt. Die Kinder und Jugendlichen erarbeiten selbst Theaterstücke, bauen die Kulissen und treten immer wieder auf. Zwei Mal war die Theatergruppe namens „Blaues Auge“ auch schon auf Europatour. Omar spielt bereits seit fünf Jahren Theater. Seine Handpuppe aus Pappmache hat der 15-Jährige selbst hergestellt. Außerdem ist Omar der Theaterverantwortliche in in „Tres Soles“: Er kontrolliert, ob alle regelmäßig an den Proben teilnehmen.

Mitbestimmung und Selbstverwaltung zählen zu den wichtigsten Prinzipien in der Wohngemeinschaft „Tres Soles“. Jeder der Bewohner ist für einen anderen Bereich verantwortlich: für die Ausgabe von Schulmaterialien und Hygieneartikeln, für die Theaterproben, für die Herstellung von Postkarten und Kunsthandwerk. Der Küchendienst, die Arbeit in der Bäckerei und die Gartenarbeit teilen sich die Jungen und Mädchen. Im Garten hat jeder Bewohner selbst einen Baum gepflanzt, um den er sich kümmert. Feigen-, Orangen- und Apfelbäume, Weinreben und viele weitere Gewächse säumen das Grundstück. Sie liefern nicht nur leckere Früchte, sondern eignen sich auch wunderbar zum Klettern und Spielen.

Mitbestimmung und Selbstverwaltung zählen zu den wichtigsten Prinzipien in der Wohngemeinschaft „Tres Soles“. Jeder der Bewohner ist für einen anderen Bereich verantwortlich: für die Ausgabe von Schulmaterialien und Hygieneartikeln, für die Theaterproben, für die Herstellung von Postkarten und Kunsthandwerk. Der Küchendienst, die Arbeit in der Bäckerei und die Gartenarbeit teilen sich die Jungen und Mädchen. Im Garten hat jeder Bewohner selbst einen Baum gepflanzt, um den er sich kümmert. Feigen-, Orangen- und Apfelbäume, Weinreben und viele weitere Gewächse säumen das Grundstück. Sie liefern nicht nur leckere Früchte, sondern eignen sich auch wunderbar zum Klettern und Spielen.

Oberlyn ist Mitglied einer Gruppe in ,„Tres Soles“, die unter der Leitung von Stefan Gurtner didaktisches Material für die Einrichtung herstellt. „Fünf bis sechs Monate dauert es, bis wir ein Spiel entwickelt haben“, erzählt der 15-Jährige. Zweimal wöchentlich trifft sich die Gruppe, um Ideen zu entwickeln und Spielpläne und Spielkarten zu entwerfen – wie etwa „das große Spiel der Schule“. Auch Bingo-Spiele und Puzzles zu den Themen „Wahrheit“, „Drogen“ oder „Gewalt“ hat die Gruppe bereits hergestellt. Die anderen Jungen und Mädchen in „Tres Soles“ haben großen Spaß an den Spielen.

Oberlyn ist Mitglied einer Gruppe in ,„Tres Soles“, die unter der Leitung von Stefan Gurtner didaktisches Material für die Einrichtung herstellt. „Fünf bis sechs Monate dauert es, bis wir ein Spiel entwickelt haben“, erzählt der 15-Jährige. Zweimal wöchentlich trifft sich die Gruppe, um Ideen zu entwickeln und Spielpläne und Spielkarten zu entwerfen – wie etwa „Das große Spiel der Schule“. Auch Bingo-Spiele und Puzzles zu den Themen Wahrheit, Drogen oder Gewalt hat die Gruppe bereits hergestellt. Die anderen Jungen und Mädchen in „Tres Soles“ haben großen Spaß an den Spielen.

Tags: , , ,

Kommentieren