Akrobatik im Rollstuhl

8. Jun 2010 | von | Kategorie: Reise, Susanne Dietmann in Südafrika

Fotos: Susanne Dietmann/Kindermissionswerk

Eigentlich sind die Artisten des Zirkus Zip Zap es gewohnt, selbst auf der Bühne zu stehen und ihre Kunststücke zu präsentieren. So auch heute, wo sie vor rund 50 Kindern in Sizanani, einem Projekt für behinderte Kinder auftraten.

“Willst du ihnen deinen Trick nicht zeigen?”, fragt Betreuer Zoltan einen jungen Mann im Rollstuhl nach der Zirkusshow. Die Zirkusartisten wissen noch nicht, was sie erwartet.

Dann geht alles ganz schnell: Zoltan hilft Thabiso dabei, seine schweren Schuhe auszuziehen und in Sekundenschnelle hat sich der 18-Jährige auf den Armlehnen seines Rollstuhls hoch gestemmt. Einige Sekunden verharrt er im Handstand, die Zirkuskünstler beobachten ihn mit großen Augen und applaudieren laut. “Ich verwende nur meine Kraft”, erklärt Thabiso stolz, “auch bei anderen Sachen”.

Da ist es nicht verwunderlich, dass der selbstbewusste Akrobat auch Fußball spielt: “Ich kann zwar meine Füße nicht bewegen, aber wir krabbeln beim Fußballspielen einfach auf dem Boden.” Bei der Weltmeisterschaft setzt Thabiso übrigens auf Ghana. “Die haben schon den Afrika-Cup gewonnen, die holen auch den Weltmeistertitel.”

Tags: , , , ,

2 Kommentare
Kommentieren Sie »

  1. Liebe Susanne,
    vielen Dank für die interessanten Nachrichten. Freue mich auf weitere Berichte und Deine tollen Fotos.
    Liebe Grüße Gisela.

  2. Sanibonani!
    Mensch bin ich zur Zeit neidisch auf dich, Susanne 😉
    Da kriege ich richtig Heimweh nach meinem Dorf am Ende der Welt. Ich hoffe den Kids hat’s gefallen.
    liebe Grüße aus Köln
    Jonathan

Kommentieren