Hilfe für die Schwächsten der Schwachen – auch nach der WM

„Da ist ein junge Mädchen auf einem Ball zu sehen. Sie sieht sehr traurig aus“, beschreibt Zandile das Poster. „Sie ist Opfer von Kinderhandel geworden“, spricht die Elfjährige weiter. „Es ist ein weißes Mädchen, aber jedem Kind kann das passieren, egal ob schwarz oder weiß, Junge oder Mädchen.“

weiterlesen

Die wirklich wichtigen Dinge

Mitten in der Johannesburger Neustadt liegt der Market Photo Workshop, eine Werkstatt für junge Nachwuchsfotografen. Riesige, eingerahmte Bilder schmücken die Wände – Fußballszenen, Landschaften, Aufnahmen aus einem Township.

weiterlesen

„Das ist kein Kampf, das ist ein Friedenscup!“

Nur zehn Kilometer liegt das Township Atteridgeville vom Super Stadium entfernt. Und auch das Loftus Versfeld WM-Stadion in Pretoria ist nicht weit entfernt. Von der WM sind die Menschen in Atteridgeville dennoch gänzlich ausgeschlossen: Die Tickets sind viel zu teuer und ohne Strom können sie die Spiele meist nicht einmal im Fernsehen verfolgen.

weiterlesen

„Afrika ist eure Familie“

Es ist kalt an diesem Freitagmorgen – bitterkalt. Eingepackt in warme Jacken, Schals, Mützen und Handschuhe sitzen die Jungen und Mädchen in den Schulbänken. Einige der Lehrer haben den Unterricht auch nach draußen verlegt, in die wärrmende Sonne.

weiterlesen

Das beste Spiel der WM…

Ein WM-Spiel live im Stadion anschauen? Dieser Traum bleibt vielen Kindern in Südafrika verwehrt. Auch wenn die Stadien direkt vor der Haustüre liegen, für viele Eltern bleiben die Eintrittskarten unerschwinglich. 

Hunderte Johannesburger Schüler kamen heute dennoch in den Genuss

weiterlesen

„Erschreckend, was sie diesen Menschen angetan haben“

Heute ist Nationalfeiertag in Südafrika. Landesweit wird der Tag der Jugend gefeiert, im Gedenken an rund 20.000 Schüler und Studenten, die am 16. Juni 1976 in Soweto auf die Straße gingen, um gegen die Rassentrennung in Südafrika zu protestieren.

weiterlesen

Zakumi, Flamenco und Sauerkraut

Positiver Nebeneffekt der Fußball-WM: nicht nur das Ausland erfährt mehr über Südafrika und die vielen Facetten des Landes, auch die Menschen in Südafrika lernen die teilnehmenden Länder ein bisschen besser kennen.

weiterlesen

Eine Hoffnungswerkstatt fernab der WM-Stadien

Weit entfernt von den südafrikanischen Millionenstädten und den großen WM-Stadien liegt die Diözese Aliwal. Von dem großen Sportereignis bekommen die Menschen hier nur wenig mit. Von seiner Schattenseite dagegen schon.

weiterlesen

Weltmeisterschaftssonntag

Was haben zwei Fußballtore, Bälle und Flaggen am Kircheneingang verloren? Auf den ersten Blick rein gar nichts. Doch heute, am offiziellen Weltmeisterschaftssonntag, waren viele Gotteshäuser in Johannesburg ganz im Zeichen der WM dekoriert.

weiterlesen