Cola ist günstiger als Wasser

Schwarz und Weiß. Groß und Klein. Voll und leer. Hell und Dunkel. Tag und Nacht. All dies sind Gegensätze, die ganz eindeutig und selbstverständlich sind, aber in den letzten Wochen sind mir doch einige Merwürdigkeiten über den Weg gelaufen.

weiterlesen

Que viva!!!

Wie bereits im letzten Bericht versprochen möchte ich euch von dem Fest „Christo Rey“ – Christ König erzählen, welches ich im Heim Madre Albertina in Granada mitfeiern durfte.

weiterlesen

Ein Wochenende Nicaragua

Nach einer etwas längeren Sendepause jetzt ein kleines „Lea-Update“. Die letzten Wochen ist nicht viel passiert. Das Centro arbeitet vor sich hin, ohne dass viel passiert. Die Kinder kommen mit ihren Hausaufgaben zu uns und wir helfen ihnen, sie zu lösen, erklären ihnen neue Dinge und geben Übungen zum Festigen.

weiterlesen

Ein Jahr im Mädchenheim Madre Albertina geht zu Ende

Und wieder stelle ich fest, dass eine Woche voller Aufregung und schlaflosen Nächten hinter mir liegt, dass mir durch die weihnachtliche Dekoration einiger Häuser ins Gedächtnis gerufen wird, dass es nur noch ein Monat bis Heilig Abend ist und dass ein neues Jahr beginnt.

weiterlesen

Spieglein, Spieglein an der Wand…

In diesem Monat haben wir den Tag der Resistencia indígena gefeiert. Am 12. Oktober haben wir im Heim dieses Fest mit einer Miss-Wahl gefeiert. Das war ein sehr schöner und besonders lustiger und abwechslungsreicher Tag. Auch die Mädchen haben es sehr genossen, dass der Alltag einfach einmal bei Seite geschoben wurde.

weiterlesen

47, 16, 30 – BINGO!

"Wer nimmt diesen Gewinn mit nach Hause? Ich wiederhole sie letzten Zahlen und jetzt wird es spannend! ... 61" - "Bingo!" - "Herzlichen Glückwunsch! Dieser Sack Zucker gehört ihnen!" ... So etwa ging es den vergangenen Sonntag ganze sieben Stunden.

weiterlesen