deutsch trifft philippinisch

Jetzt ist doch wieder eine ganze Weile vergangen und es ist so viel passiert!
Um euch aber rückblickend auf dem Laufenden zu halten will ich euch kurz erzählen, was in den Monaten Februar und März so passiert ist.

weiterlesen

Sinulog – Was ist das?

Schon Wochen bevor das Fest began, wurde mir über dieses Sinulogfest berichtet. Aber was ist das eigentlich, habe ich mich gefragt. Ich sollte es bald selbst herausfinden und ich kann sagen, dass es sich gelohnt hat! Tanz, Musik, ausgelassene Stimmung und so viel mehr aber lest selbst...

weiterlesen

Bunte Lichter und Lametta – was kann das wohl heissen?

Weihnachtskugeln, Lametta und bunte Lichter duften an dem unechten Weihnachtsbaum natürlich nicht fehlen! Für die Weihnachtsfeier im Feeding Programm wurde aber noch viel mehr vorbereitet!

weiterlesen

Ich bin doch nicht aus Salz!

Wie fange ich nun am besten an von all meinen Erlebnissen zu erzählen?! Ich gebe euch erst einmal einen kleinen Einblick in die letzten Wochen und Monate, in denen so einiges passiert ist!

weiterlesen

Geburtstag auf philippinisch

"Happy Birthday to you" Das habe ich nun schon sehr oft gehört! Denn auf den Philippinen gratuliert man auch schon am Abend vorher ...

weiterlesen

Ate Luise im office

Ich mache mich auf den Weg zum Projekt und freue mich auf die Kinder! Ich gehe im Kopf nochmal alle Kinder durch und besonders gut kann ich mir zwei (sehr außergewöhnliche) Namen merken ... Keffer und Psyche

weiterlesen

Tägliche Überlebenskunst

Ich will nur die Straßenseite wechseln und frage mich, wie ich das bloß anstellen soll? Dabei ist das fahren auf der Straße noch komplizierter und ich bin froh, dass ich auch jeden Tag zu meiner Arbeit laufen kann ...

weiterlesen

Aller Anfang ist schwer …

Wie lebt eine philippinische Familie? Innerhalb einer Woche durfte ich ein Teil der Familie sein und beobachten wie die Familie Bantilan lebt und noch vieles mehr!

weiterlesen

Ich lande auf dem Wasser!

Die Aufregung steigt als das Flugzeug zum Landen ansetzt und ich mahle mir schon im Kopf die Leute und die Stadt aus. Was ich alles in den ersten Tagen erlebt habe...

weiterlesen