Autoren

Aktuell bloggen für uns:

Konstantin Bertling

Ich heiße Konstantin Bertling, aber eigentlich nennen mich alle Konni. Ich bin 18 Jahre alt und komme aus Hennef, in der Nähe von Köln und Bonn. Das Abitur liegt schon wieder gefühlte Ewigkeiten hinter mir, es wartet der nächste Schritt: Ein Freiwilligendienst im Casa Hogar de Jesús, in Santo Domingo im schönen Ecuador. Schon lange reizte mich der Gedanke, einmal weit weg von Zuhause zu sein, der Gedanke, etwas ganz Anderes kennenzulernen, der Gedanke, mich selbst neu kennenzulernen. Deswegen habe ich mich für einen Freiwilligendienst entschieden. Das Casa Hogar de Jesús ist ein Heim für sozial benachteiligte Jungen, die teilweise schon ein schweres Schicksal miterleben mussten. Meine Arbeit vor Ort: kann ich noch gar nicht so genau beschreiben – den Freiwilligen wird dort viel Freiraum gelassen, um selbst für sich das Richtige zu finden. Symbolisch sage ich immer, dass ich einen Haufen voll Motivation mitnehmen möchte und hoffe, dass es ein unvergessliches Jahr wird!


Beatrice Borggreve

Hallo, ich heiße Beatrice Borggreve, bin 18 Jahre alt und komme aus Aachen. Ab diesem Sommer werde ich ein Jahr in Südafrika (Johannesburg) verbringen und als Freiwillige im „THREE2SIX“-Programm, einem Projekt für Flüchtlingskinder, mithelfen. Ich bin schon sehr gespannt, was alles in dem Jahr auf mich zukommt und hoffe, hier einige Erfahrungen mt euch teilen zu können!

  • Texte kommen bald!


Hannah Borgmann

Ich heiße Hannah Borgmann, bin 18 Jahre alt und komme aus der Nähe von Gießen in Hessen. Muli bwanji? Das heißt „Wie geht’s“ auf Chichewa, der Sprache, die ich bald lernen darf. Ich werde nämlich in Lilongwe, der Hauptstadt von Malawi, in einem Straßenkinderzentrum mithelfen. Natürlich freue ich mich wirklich sehr darüber, vor Ort ein Sternsingerprojekt erleben zu dürfen, aber weil ich noch nie irgendwo in Afrika war, bin ich auch sehr gepannt darauf, wie Malawi so ist, und ich hoffe, euch durch meinen Blog zumindest einen kleinen Einblick geben zu können.

  • Texte kommen bald!

Danica Helmlinger

Hallo, mein Name ist Danica Helmlinger, ich komme aus Rheinland-Pfalz und werde ab August 2016 ein Jahr lang in Sucre, Bolivien arbeiten. Meine Einsatzstelle ist das E.T.I., ein integratives Förderzentrum für Kinder und Jugendliche. Ich bin schon sehr gespannt auf all die Erlebnisse und Begegnungen, die ich dort machen werde und möchte diese auch in meinem Blogs mit Ihnen und euch teilen.


Sophia Koch

Hallo, ich heiße Sophia Koch, bin 18 Jahre alt und komme „quasi“ aus Berlin (d.h. ich wohne ein paar Meter daneben). Ab dem 5. August werde ich ein FSJ mit dem Kindermissionswerk und missio in Kambodscha machen. Dort werde ich in dem Waisenhaus Wat Opot in der Provinz Takeo bei Phnom Penh arbeiten, das unter anderem auch Kinder mit HIV und Aids beherbergt. Für mich bedeutet dies, eine große Chance zu bekommen einer anderen Kultur sowie anderen Perspektiven zu begegnen und ganz besonders von allen Menschen und Kindern, denen ich begegnen werde, zu lernen.


Barbara Menke

Hi, ich heiße Barbara Menke, bin 18 Jahre alt und komme aus Freiburg. Jetzt nach meinem Abitur geht es für mich nach Uganda, wo ich für ein Jahr die Arbeit der Young Catholic Workers in Masaka unterstützen darf, welche versuchen, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen Perspektiven zu ermöglichen. Ich freue mich sehr auf die neuen Eindrücke und Erlebnisse und dass ich sie mit euch teilen kann.


Lea Mirlach

Hallo! Ich heiße Lea Mirlach und bin 18 Jahre alt. Solange ich denken kann, lebe ich in Windach, einem kleinen Dorf im wunderschönen Bayern. Doch schon in ein paar Wochen wird mein neues Zuhause 9547 km entfernt sein: Für ein Jahr werde ich in Granada, der drittgrößten Stadt Nicaraguas, leben! Dort werde ich im Mädchenheim „Madre Albertina“, das sich um missbrauchte und gefährdete Mädchen kümmert, mitarbeiten. Mit meinen Blogeinträgen möchte ich allen „Daheimgebliebenen“ und Interessierten einen kleinen Einblick in mein Leben im Land der 1000 Vulkane geben.

 

 


Thomas Schulte

Ich bin Thomas Schulte und komme aus Stolberg in der Nähe von Aachen. Ich bin 18 Jahre alt und werde nach Uganda in das Projekt COSNA in Mityana gehen. Dabei handelt es sich um eine Schule, ein Internat und eine Tagesstätte für Kinder zwischen 3 und 15 Jahren. Meine Aufgabe wird es sein, die Lehrer zu unterstützen und die Freizeit der Kinder zu gestalten. Ich hoffe, dass euch mein Blog gefällt und halte euch auf dem Laufenden.

 


Mafalda Sondermann

Hallo! Ich heiße Mafalda Sondermann und komme aus Friedrichsdorf, das ist in der Nähe von Frankfurt. Ab August gehe ich für ein Jahr nach Juigalpa in Nicaragua und werde dort als Freiwillige in der Kindertagesstätte Centro Jesús Amigo arbeiten. Ich bin schon ganz aufgeregt und kann es kaum erwarten, von meinen Erfahrungen zu berichten.


Julia Wasiak

Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen: mein Name ist Julia Wasiak, bin 19 Jahre alt und wohne zusammen mit meinen Eltern und drei Geschwistern in Ennepetal. 10 Jahre lang war ich als Sternsingerin aktiv; seit drei Jahren begleite ich selbst Sternsingergruppen. Der Gedanke, dass, wenn viele Menschen etwas Kleines beginnen, etwas Großes herauskommt, fasziniert mich. In meiner Gemeinde leite ich zur Zeit eine Pfadfindergruppe. Im letzten Monat habe ich mein Abitur bestanden und im August werde ich mit den Sternsingern nach Bolivien reisen, um im Projekt „Wiphala“ – ein Projekt für arbeitende Kinder und Jugendliche in El Alto – mitzuarbeiten. Ich freue mich riesig auf die Zeit. Damit geht für mich ein ganz großer Traum in Erfüllung.


Joan Weiß

Mein Name ist Joan Weiß, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Aachen. Jetzt, wo ich mein Abitur gemacht habe, freue ich mich schon sehr, nach Bolivien zu gehen. Ich lebe dann ein Jahr in El Alto, einer Stadt direkt neben La Paz und helfe im Projekt „Palliri“, wobei ich benachteiligte Kinder von klein bis groß in Sachen Bildung und Entwicklung unterstütze. Dadurch erhoffe ich mir meinen eigenen Horizont erweitern zu können und mal eine ganz andere Seite der Erde mit neue Kulturen und Menschen kennenlernen zu dürfen. Die Spannung und die Vorfreude sind schon groß und ich freue mich auch, euch bald davon berichten zu können.

 


Julia Wolf

Hallo zusammen, ich heiße Julia Wolf, bin 18 Jahre alt und ich komme aus dem schönen Frankenland in Bayern. Viel interessanter ist aber mein Wohnort ab August, nämlich Cajamarca in Peru. In der im nördlichen Andenhochland gelegenen Stadt werde ich im Projekt Micanto mitarbeiten, welches sich um arbeitende Kinder und Jugendliche kümmert. Auf dieses Abenteuer freue ich mich sehr und zähle die Tage bis zum Abflug. Damit auch Ihr daran ein bisschen teilhaben könnt, habe ich mich entschlossen, euch auf diesem Blog auf dem Laufenden zu halten. Viel Spaß beim Lesen!

 


Weitere Blog-Autoren:

Elisabeth Birglechner

Elisabeth Birglechner

Ich heiße Elisabeth Birglechner, bin 18 Jahre alt und komme aus der Nähe von Heilbronn in Baden-Württemberg. Jetzt, nach meinem Abitur, verbringe ich ein Jahr in Juigalpa, Nicaragua. Dort arbeite ich im Schülerhort „Centro Jesús Amigo“. Ich hoffe, dass ich mit meinem Blog ein paar der Eindrücke, die ich hier sammle, teilen kann.


Julian Daik

Julian Daik

Mein Name ist Julian Daik, ich bin 18 Jahre alt und komme aus dem schönen Bayern. Nachdem ich mein Abitur gemacht habe, beginnt für mich das wahrscheinlich größte Abenteuer meines Lebens! Ich werde ein Jahr in Boliviens Hauptstadt Sucre leben, um dort in einem integrativen Projekt für benachteiligte Kinder und Jugendliche mitzuarbeiten. Meine Erfahrungen und Erlebnisse möchte ich natürlich nicht nur für mich behalten, sondern liebend gerne mit jedermann teilen, weshalb ich hoffe, dass euch meine Blogeinträge gefallen 🙂


Linn Anna Fiehn

Linn Anna Fiehn

Hi, ich heiße Linn Anna Fiehn, bin 18 Jahre alt und komme aus der Nähe von Freiburg. Ab September 2015 wohne ich in Johannesburg, Südafrika, wo ich meinen Freiwilligendienst in einem Projekt für Flüchtlingskinder leiste. Durch meinen Sternsinger-Blog will ich euch ein bisschen auf dem Laufenden halten und meine Erfahrungen und Eindrücke mit euch teilen.


Lukas Matzik

Lukas Matzik

Ich heiße Lukas Matzick, bin 18 Jahre alt und komme aus Herzogenaurach. Nach meinem Abitur werde ich im August in die Stadt Dogbo in Benin aufbrechen. Dort helfe ich in einem Projekt, das sozial schwachen Kindern eine Berufsausbildung ermöglicht, mit. Ich freue mich darauf, ein Sternsingerprojekt näher kennenlernen zu können.


Tabea Ortmanns

Tabea Ortmanns

Hallo! Mein Name ist Tabea Ortmanns, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Herzogenrath. Nach meinem Abitur werde ich nun für ein Jahr in Uganda als Freiwillige in einem Projekt von YCWM – „YOUNG CATHOLIC WORKERS MOVEMENT“, welches sozialpastorale Jugendarbeit in Schulen und öffentlichen Einrichtungen unterstützt, mithelfen. Ich hoffe durch diesen Dienst in eine mir fremde Kultur eintauchen zu können und meinen Horizont um einige Erfahrungen erweitern zu können.


Katharina Zieschke

Katharina Zieschke

Hallo, ich bin Katharina Ziesche, 18 Jahre alt und habe gerade mein Abitur hinter mir. Seit meiner Geburt habe ich Erfurt, die Landeshauptstadt von Thüringen, als meine Heimat bezeichnet, doch das soll sich im kommenden Jahr ändern. Ich werde als Freiwillige nach Granada, Nicaragua, gehen und das Projekt „Hogar de Niñas Madre Albertina” kennenlernen. Dort wird Mädchen, die von Gewalt und Missbrauch betroffen oder gefährdet sind, geholfen. Ich bin schon super gespannt, welches Leben, welche Kultur, welche Menschen mir dort begegnen und freue mich, euch davon berichten zu können..


Lennart Popp

Lennart Popp

Mein Name ist Lennart Popp, ich bin 22 Jahre alt und ich komme aus der Nähe von Dortmund, habe aber Berlin als meine Wahlheimat auserkoren. Im Juli habe ich meine Ausbildung zum Sozialassistenten abgeschlossen und werde ab August mit den Sternsingern nach Kambodscha reisen. Dort werde ich in der Provinz Takeo in einem Waisenhaus für – teilweise HIV-infizierte – Kinder arbeiten und sie im täglichen Leben bestmöglich unterstützen. Mit diesem Programm geht für mich ein kleiner Traum in Erfüllung; eine Erfahrung, die mich an meine eigenen Grenzen führt. zukommen..

 


Johanna Saalfrank

Johanna Saalfrank

Ang pangalan ko ay Johanna Saalfrank. So stelle ich mich während meines Freiwilligendiestes in den Philippinen vor. Ursprünglich komm ich aus einem kleinen oberfränkischen Dorf, wo ich 18 Jahre lang aufgewachsen bin. Mir war schnell klar, dass ich nach dem Abi im Sommer 2015 ins Ausland gehen und mich auf das Abenteuer Freiwilligendienst einlassen möchte. „Mein Jahr“ verbringe ich in Manila, wo ich Missionsbenediktinerinnen unterstütze, die Familien von der Straße holen und ihnen in einem „Shelter“ Möglichkeiten bieten, aus dem Teufelskreis der Armut zu entfliehen. Meine Eindrücke und Erlebnisse möchte ich hier festhalten und hoffe, dass ihr dadurch einen kleinen Einblick in die philippinische Kultur bekommt, die ich hier erfahren darf.