Alle Artikel von Jonas Metzger

 

Ranking

27. Jun 2015 | Von | Kategorie: Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

Da ich jetzt schon über zehn Monate hier bin und sich Ecuador sowohl in Kultur, Land und Leuten sehr von unserer unterscheidet, habe ich gedacht, dass es Zeit wird für ein Ranking mit Dingen, die mir besonders auffallen oder die hier so ganz anders als in Deutschland sind: 1. Erster und „wichstiger“ Punkt: Das Essen […]



Winterferien

19. Mai 2015 | Von | Kategorie: Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

Jetzt enden hier in Ecuador die achtwöchigen Sommerferien. Deshalb nun ein Überblick, was so alles in den Ferien los war: Nachdem in den ersten vier Ferienwochen ein „Ferienkurs“ ( hier wurde beispielsweise gemalt und Schwimmen unterrichtet ) stattgefunden hat, waren die Kinder in den nächsten Wochen viel im Heim. Öfters wurden nachmittags kleine Ausflüge in […]



Fasnet, Ferien und Federvieh

25. Mrz 2015 | Von | Kategorie: Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

Nun sind der Hennen- und Gänsestall fertig und unsere Tiere (insgesamt vier Gänse, ungefähr ein dutzend Hennen, zwei Perlhühner) sind eingezogen. Es gab sogar schon den ersten Hennennachwuchs! Auch bekam das Casa Hogar letzte Woche unerwartet 45 Masthennen als Lebendspende . Von diesen konnten viele weder aufrecht stehen noch gescheit laufen, da sie aus einem […]



Weihnachts- und Neujahrsedition

20. Jan 2015 | Von | Kategorie: Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

Hallo zusammen, schon ist wieder jede Menge Zeit verstrichen, bis ich es schaffe, einen neuen Blogeintrag zu schreiben. Und so ganz nebenbei ist nun auch schon knapp die Hälfte meiner Zeit hier in Ecuador vorbeigegangen … . Jetzt also die Geschehnisse von Weihnachten, dem Jahreswechsel und von der Reise mit meinen Eltern. Der angebaute Pfeffer […]



Viele Grüße von da, wo der Pfeffer wächst

27. Nov 2014 | Von | Kategorie: Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

Hallo zusammen, während es bei euch in Deutschland immer mehr auf den Winter zugeht (bei den täglichen 24 Grad ist das für mich kaum vorstellbar), haben wir in den vergangenen Wochen kräftig Pfeffer und Yuka angepflanzt. Da der Pfeffer eine Kletterpflanze ist, mussten wir erst einmal die für die zweihundert Pflanzen benötigten „Stecken“ holen. Am […]



Ferien im Heim

18. Okt 2014 | Von | Kategorie: Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

Hallo zusammen, jetzt wird’s mal wieder Zeit für einen Update aus Ecuador, bevor’s zu unüberschaubar wird. In den vergangenen beiden Wochen hatten wir hier im Casa Hogar Schulferien. Somit hat sich der übliche Tagesablauf während dieser Zeit geändert. Der Tag begann erst um acht, statt der gewohnten sechs Uhr und alle konnten ausschlafen. In der […]



Zuwachs im Heim

16. Sep 2014 | Von | Kategorie: Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

Hallo zusammen, aus aktuellem Anlass berichte ich kurz über den Zuwachs, den wir letzte Woche hier im Heim bekommen haben. Zum einen ist am vergangenen Dienstag Michael, ein neuer hochmotivierter und richtig netter Freiwilliger, aus der Nähe Münchens hinzugekommen. Jetzt sind wir also momentan zwei Deutsche und drei Italiener, die als Ausländer im Projekt arbeiten. […]



Meine Tätigkeiten und die eucadorianische Küche

3. Sep 2014 | Von | Kategorie: Aktion Dreikönigssingen, Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

„Buenos dias“, so begrüßen sich hier morgens alle um 6 Uhr, wenn der Tag beginnt. Für mich beginnt er etwas früher, da es zu meinen Aufgaben gehört den Tisch zu allen drei Mahlzeiten zu decken. An die kalte Dusche davor habe ich mich immer noch nicht ganz gewöhnt und erst recht nicht, seit dem ich […]



Jonas in Ecuador

19. Aug 2014 | Von | Kategorie: Freiwillige 2014/15, Jonas Metzger in Ecuador

Hallo zusammen, am Dienstag Nachmittag bin ich in Quito, der Hauptstadt Ecuadors gut angekommen. Gleich zur Begrüßung, ich hatte noch keine zehn Minuten ecuadorianisches Land betreten, gab es ein Erdbeben, so dass alle Lichter des Flughafens ausgingen. Abgeholt vom Flughafen wurde ich von Antonio, dem Chauffeur meiner Arbeitsstelle und seiner Frau. Bei der Fahrt ins […]