47, 16, 30 – BINGO!

31. Okt 2017 | von | Kategorie: Freiwillige 2017/2018, Sandra Abrantes Diaz in Nicaragua

„Wer nimmt diesen Gewinn mit nach Hause? Ich wiederhole sie letzten Zahlen und jetzt wird es spannend! … 61“ – „Bingo!“ – „Herzlichen Glückwunsch! Dieser Sack Zucker gehört ihnen!“ …

So etwa ging es den vergangenen Sonntag ganze sieben Stunden. Ja, einfach unglaublich wie fast neunhundert Gäste zu unserem großen Bingo ins Heim kamen! Im Vorfeld habe ich schon mitbekommen, dass dieser Tag sehr besucht und die Vorbereitung viel Kraft kosten würde. Auch wenn ich viel ‚gewarnt‘ wurde, war es doch eine sehr anstrengende wochenlange Zeit der Vorbereitung und ein mindestens genauso anstrengender aber schöner Tag!

Zusammen bereiten wir Enchiladas vorhöner Tag!

Bereits Anfang Oktober durfte ich in Granda Großbestellungen für Fleisch und Hühnchen (das ist ja nicht dasselbe!) im Auftrag des Heims einreichen, es wurden neunhundert Tüten mit je dreißig Maiskörnern als ‚Setzsteine‘ gefüllt

(nein, danach habe ich nicht noch bei den Mathehausaufgaben geholfen!), ich habe Werbeplakate gestaltet und in der Stadt verteilt und vieles mehr! Gut organisiert ging es dann ab Samstag in der Früh in den Endspurt! Um sieben Uhr haben wir angefangen das Essen vorzubereiten. Es gab viele verschiedene typische Gerichte und ich war so erstaunt, dass wir für alle Gäste selber kochten. Während eine Gruppe das Fleisch für den Grill, die Suppe und einen Eintopf vorbereitete, schnibbelte ich mit meiner Gruppe das gesamte Gemüse und die kleineren Mädchen halfen dabei die Tische zu wischen und die Stühle aufzubauen. Gestärkt von einem leckeren Mittagessen ging es auch schon weiter, den Kleidungsbazar und den Trödelbazar vorzubereiten. Außerdem gilt es noch die Musikboxen aufzubauen und, und, und… Meine Füße waren mir alles andere als dankba, aber der Tag wollte ihnen bis tief in die Nacht keine Pause geben. Etwa bis 24 Uhr arbeitete das gesamte Team und wir machten zwei von drei Kreuzen, als wir in die Nacht geschickt wurden.

An diesem Tag sind die meisten Kinder zuhause geblieben und nur vier von den Kleineren sowie die Älteren halfen mit. Von außerhalb waren an diesem Tag viele helfende Hände gekommen und ich lernte auch ehemalige Mädchen aus dem Heim kennen, mit denen ich mich auch super verstanden habe, weil sie in meinem Alter sind! Es war ein sehr anstrengender, aber doch abwechslungsreicher Tag.

Mit einer kleinen Rede wird das Bingo eröffnet

Die Gewinne

Ein leckeres Mittagessen

Alles steht!

 

Auch wenn es nur Erwachsene waren, die sich ihren Schlafplatz in einem der leeren Betten suchten, ging das Licht erst um ein Uhr aus, denn einige wollten noch bügeln oder es  musste noch Bettzeug gesucht werden.

Nach schönen vier Stunden Schlaf, in denen ich jeden Muskel spürte, war der Tag also gekommen! Die letzten Sachen wurden gemacht und um sieben Uhr kamen auch schon die anderen Mädchen von zuhause mit ihren Müttern, denen jeweils ein Stand zugeteilt wurde.

Nach Öffnen der Tür füllten sich die leeren Plätze in Windeseile und die ersten suchten schon nach einem leckeren Frühstück. Ja, es wunderte mich schon gar nicht mehr, dass ich um 9.30 Uhr gefragt wurde, ob es schon gegrilltes Hühnchen gäbe. Ich durfte auch frittiern, was mich ein bisschen angeschlagen hat. Etwa vier Stunden stand ich am Feuer und musste danach mein Gesicht erst einmal mit eisklatem Wasser waschen und eincremen. Ich war es nicht gewohnt und meine Augen fingen an zu brennen, mein Atem wurde schwer… Aber es ist alles gut gegangen 🙂

Am Ende hatte ich auch noch Zeit, um etwas Bingo zu spielen, im Bazar zuzuschlagen und mir leckeres Essen zu holen! Nur eine Nummer fehlte mir in der letzten Runde, aber ich sollte wohl nicht der stolze Besitzer eines neuen Fahrrades werden…

Die Bingo-Karte

Dieser Tag war ein so großes Erlebnis für mich, besonders weil ich auch in der Rolle des Gastgebers war. Nach so vielen Stunden und so viel Kraft, die wir in diese Veranstaltung gesteckt haben, lief alles sehr gut und der Tag ging im Nu vorbei! Als ich dann am späten Abend, nach dem Abbau, wieder Zuhause war, verabschiedte ich mich sofort in mein Bett und genoss die Ruhe!

BINGO – dieser Tag war super!

Eure Sandra

Tags: , , , ,

Kommentieren