Palliri – für Integration und Bildung

18. Okt 2017 | von | Kategorie: Freiwillige 2017/2018, Marianka Rehm in Bolivien

El Alto ist eine ständig wachsende Millionenstadt, denn in der Hoffnung auf bessere Lebensbedingungen, Bildungs- und Arbeitsperspektiven ziehen immer mehr Menschen vom Land in die Stadt. Das ist der Grund, warum in El Alto Menschen von vielen verschiedenen Volksgruppen zusammenleben. Doch auch das Leben hier gestaltet sich nicht immer einfach. So schämen sich viele etwa für ihre Herkunft und sind hin- und hergerissen zwischen ihrer eigenen Identität und der modernen Lebensweise in der Stadt. Unter den Problemen leiden leider nicht selten auch familiäre Strukturen.

Die Fundación Palliri kümmert sich um genau diese Menschen und setzt sich zum Beispiel für gesellschaftliche Integration und schulische Bildung für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein. Wegen der familiären Atmosphäre ist Palliri für viele wie ein zweites Zuhause. Kurz gesagt ist das Ziel der Fundación, wichtige Werte zu vermitteln und die Kinder und Jugendlichen stark fürs Leben zu machen.

Palliri ist sehr groß und vielseitig und besteht aus mehreren Zentren. Dazu zählen ein Kindergarten, zwei Zentren, in welchem Schulkinder betreut werden (eines davon ist „Michme“), eine Fußballschule und eine Nähwerkstatt. Dort werden Kleider (mitunter edle Abendkleider) hergestellt, welche in zwei projekteigenen Boutiquen in La Paz verkauft werden.

Die Fundación Palliri war Beispielprojekt der Sternsingeraktion 2016. Deshalb war sogar der bekannte deutsche Reporter Willi Weitzel schon einmal hier, um den damaligen Sternsingerfilm zu drehen. Der Film ist meiner Meinung nach sehr eindrucksvoll und echt empfehlenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=JW8S5DPhjfc

 

Tags: , , , ,

Kommentieren