Wo bist du?

7. Aug 2017 | von | Kategorie: Freiwillige 2017/2018, Sandra Abrantes Diaz in Nicaragua

Nachdem ich vor einigen Tagen hier angekommen bin, kann ich euch zeigen wo ich hier gelandet bin. Vorweg, es ist traumhaft schön und die lange Reise hat sich definitiv gelohnt! Für viele von euch ist Nicaragua oder auch Granada ein Punkt auf der Weltkarte oder sogar nur ein Name, mit dem man nicht viel verbindet. Von meiner Heimat unterscheidet sich nicht nur der Name, die Kultur, das Klima und der hier typische koloniale Baustil, sondern auch die Mentalität. So hieß es bei jedem Onkel und Cousin, jeder Tante und Cousine, jedem Bekannten und Nachbarn: Bienvenida, Sandra! (Herzlich Willkommen, Sandra!)

 

Vor allen Türen hieß man mich herzlich Willkommen

 

Hier wohne ich und bin immer Bienvenida

 

Neben den vielen netten Menschen, konnte ich auch schon die Stadt ein wenig kennenlernen und hoffe, dass ich mich bald nicht mehr verlaufen werde. Granada ist eine sehr große Stadt und besonders durch die Lage am Nicaragua-See einfach traumhaft schön. Ich denke die Bilder werden euch einen Eindruck von der Schönheit Nicaraguas geben.

Die Kathedrale von Granada

 

Die Kathedrale von oben

 

Der Nicaragua-See

 

Überall Schaukelstühle

 

Jetzt zur Regenzeit sind alle Parkanlagen grün

 

Einer von vielen Plätzen Granadas

 

 

Ab morgen werde ich im Heim arbeiten und auch davon bald berichten. Ich schicke euch viele Grüße aus dem sehr heißen Granada.

 

 

 

Kommentieren