R-E-S-P-E-C-T

Respekt!

Was bedeutet es jemanden zu respektieren? Wo beginnt respektvoller Umgang miteinander? Ist es indem man den Hut lüftet oder jemanden höflich siezst?

In Kambodscha beginnt respektvoller Umgang bei der Anrede anderer Menschen. Wo ich jemanden mit Herr/Frau oder gar mit ihrem/seinem Vornamen ansprechen würde,  benutzen Kambodschaner die Begriffe „großer Bruder“ (Bong Proh), „grosse Schwester“ (Bong Srey), „Onkel“ (Bou), „Tante“ (Ming), Oma, Opa usw.

Großer Bruder/ große Schwester oder einfach nur Großer/ Große sind alle Menschen, die älter als man selbst aber jünger als die eigenen Eltern sind. Onkel und Tante sind demnach Menschen im Alter der eigenen Eltern.  Alle, die wesentlich älter als letztere werden Oma/ Opa oder Oum genannt,  was ein eher neutraler Begriff ist.

Demnach ist die Obstverkäuferin im Markt „Große Schwester“, der Taxifahrer „Großer Bruder“ etc. Diese Anreden nicht zu benutzen gilt als respektlos und beleidigend.

Problematisch ist hierbei jedoch,  dass man dadurch auf den ersten Blick das Alter seines Gegenübers einschätzen muss und das kann schiefgehen, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann, nachdem ich jetzt schon mehrfach auf dreißig geschätzt und mit Tante oder Mutter angesprochen eurde (da blutet mein 18-jähriges Herz ;)).

Schön finde ich jedoch den Gedanken in jedem Menschen ein Mitglied meiner Familie zu sehen und ihn/sie so zu behandeln als wäre er/sie mit mir verwandt. Eine große Familie aller Menschen auf Erden. Ob das Hintergrund oder Ursprung dieser Anrden ist, weiß ich nicht,  aber jedesmal wenn ich jemanden als große Schwester/ Onkel o.ä. bezeichne, denke ich daran und bewundere diese Kultur.