The things we have gone through together- Die Dinge, die wir gemeinsam durchgestanden haben

15. Nov 2016 | von | Kategorie: Aktion Dreikönigssingen, Freiwillige 2016/2017, Sophia Koch in Kambodscha

„The things we have gone through together“. Das ist das Motto des Projekts Wat Opot Childtens Community (WOCC). Es gibt keine bessere Art die Arbeit und das Leben auf diesem Projekt zu beschreiben. Etwas zusammen durchstehen.  Gemeinsam. In einer Gemeinschaft. Und dieses Motto leben wir jeden Tag. Die Projektleiter Melinda und Wayne sind nicht wie Schulleiter sie sind wie Eltern und werden von den Kinder als Mommy und Papa bezeichnet. Die Kinder selbst behandeln sich untereinander nicht etwa wie Bekannte odr Freunde sie behandeln sich wie Geschwister.  Sie kümmern sich umeinander wie in einer großen Familie.  Achten auf einander. Gut sie verpetzten sich auch hin und wieder mal… Ich als Freiwillige habe das Privileg an dieser Gemeinschaft an dieser Familie teilzuhaben,  wenn auch nur für ein Jahr so ist es doch ein großes Geschenk. Ich staune immer wieder,  wie ich Menschen nach nur wenigen Monaten so sehr in mein Herz schließen kann. Ich sehe sie aber auch jeden Tag,  da ich ja mit den Kindern zusammen wohne. Nicht im selben Haus, aber auf dem selben Gelände,  so dass es mir möglich ist sehr intensiven Kontakt mit ihnen zu haben. Manchmal ist es mir zu viel,  manchmal brauche ich Abstand so wie es in jeder Familie vorkommt. Aber am Ende des Tages bin ich glücklich und dankbar dafür am Leben all dieser Kinder teilhaben zund von ihnen lernen zu dürfen.  Lernen zu dürfen, was Gemeinschaft bedeutet und Familie. Die Dinge, die wir gemeinsam durchgestanden haben.

Die Kinder Wat Opots im November 2016

Kommentieren