The sound of silence

15. Nov 2016 | von | Kategorie: Aktion Dreikönigssingen, Freiwillige 2016/2017, Sophia Koch in Kambodscha

Der Tempel vom Projekt aus betrachtet

Den Namen Wat Opot Children’s Community hat das Projekt dem benachbarten buddhistischen Tempel Wat Opot zu verdanken.

Ähnlich wie bei Minaretten schallt auch von buddhistischen Tempeln Gebete und Musik über Lautsprecher in die Gegend, so dass der gesamte Ort es hören und daran teilhaben kann.

Dies allerdings nur an Feiertagen und bei besonderen Anlässen dafür dann aber fast 24/7. Beginnend um 4.30 in der früh.  Da wir nun direkt neben dem Tempel wohnen hören wir das ganze sehr laut. So laut, dass man morgens davon aufwacht und man sich während der Feiertage draußen kaum unterhalten kann.

Ich weiß an diesen Tagen die kleinen Momente zu Schätzen in denen der Strom ausfällt oder einfach eine kurze Sendepause herrscht. In diesen Momenten genieße ich den Klang der Stille.

Kommentieren