Angekommen in Cajamarca

6 Wochen- hören sich lang an und sind doch so schnell vergangen. Der erste Monat in Cajamarca war sehr schön und mir geht es wirklich gut!

Angekommen nach einer langen Busfahrt, empfangen von sehr lieben Menschen( 2 weitere deutsche Freiwillige, Dianira und Chana aus meinem Projekt und meiner Gastmutter) und später kamen auch noch von Kinder aus MICANTO dazu. Die erste Woche habe ich mit Sightseeing verbracht, mit immer unterschiedlichen Leuten. Inzwischen kann ich sagen, dass mir die Stadt und ihr Umfeld wirklich sehr gut gefallen. Nicht so groß und laut wie Lima, nicht so klein und still wie meine Heimatstadt.

Langsam wird auch mein Arbeitstag in MICANTO alltäglicher. Da die Kinder nur nachmittags kommen, geht es morgens um 9 Uhr ruhig los. Teambesprechung am Freitag, Dienstag und Donnerstag immer unterschiedliche Dinge, wie Zimmer aufräumen, einzelnen Kindern bei Bastelarbeiten helfen, oder andere anfallende Sachen erledigen. So gegen halb eins gehe ich dann nach Hause zum Essen. Meine Gastmutter kocht richtig gut. Ich habe schon viele neue Lieblingsessen:). Nach der Mittagspause laufe ich 10 Minuten zurück zu meinem Projekt und helfe den Kindern bei ihren Hausaufgaben, so gut das eben, mit meinem inzwischen schon verbesserten Spanisch, geht. 3 Stunden später sind (hoffentlich) alle für den nächsten Schultag gut vorbereitet und in MICANTO kehrt wieder Ruhe ein. Um 7 Uhr mache auch ich mich auf den Heimweg, immer in Begleitung, weil es zu dieser Zeit schon dunkel ist. Nach dem Abendessen (meist Brot mit Tee, besser, als es sich anhört) schaue ich noch mit meinen Gastschwestern und -mutter fern. Meistens gehe aber schon sehr früh ins Bett:)

An die Höhe habe ich mich inzwischen ganz gut gewöhnt. Man braucht aber auf jeden Fall ein paar Tage! Das Wetter hier ist für mich perfekt, morgens und abends ziemlich kalt, tagsüber angenehm warm.

Jeden Tag falle ich todmüde in mein Bett, voller Vorfreude und Neugier, denn es warten noch jeden Tag viele Überraschungen auf mich!

Ich wünsche euch einen schönen Herbst ,bei mir wird es jetzt erstmal Frühling:)

Liebe Grüße aus der Ferne,

Julia