„Ich muss durch den Monsun.“

3. Aug 2016 | von | Kategorie: Freiwillige 2016/2017, Sophia Koch in Kambodscha

Liebe Freunde, Verwandte und Interessierte,

morgen geht es für mich los nach Kambodscha. Ein Jahr in einem völlig anderen Land, in einem mir völlig unbekannten Kontinent ist schon etwas sehr sehr Aufregendes. Was erwartet mich? Wer erwartet mich? Werde ich mich gut einleben? Viele solcher Fragen schwirren mir durch den Kopf. Dabei bin ich ein wenig besorgt, aber hauptsächlich freue ich mich über diese Chance meinen Horizont zu erweitern.

Und zumindest auf eine meiner Fragen kann ich eine Antwort finden. Was erwartet mich?- Sehr wahrscheinlich Regen. Denn jetzt gerade ist in Kambodscha Regenzeit. Dabei ist der Regen aber nicht kalt so wie heute in Berlin, sondern ein warmer Monsunregen… mehr dazu nach meiner Ankunft.

Ich freue mich in jedem Fall euch allen von meinen Erfahrungen aus Kambodscha und besonders dem Wat Opot Projekt in der Provinz Takeo zu berichten. Bis dahin höre ich noch ein bisschen Tokio Hotel, als klimatische Vorbereitung ;). Oder vielleicht lieber doch Sting….

Herzliche Grüße

Eure Sophia

Ein Kommentar
Kommentieren Sie »

  1. Hallo Sophia,
    ich hoffe, Du bist gut angekommen. Wie geht es Dir? Wir hier in Aachen (auch im Regen) denken an Dich!
    Alles Liebe, Marlies, Martin, Marcella, Katharina

Kommentieren