Fröhliche Weihnacht überall…

26. Dez 2015 | von | Kategorie: Freiwillige 2015/16, Katharina Ziesche in Nicaragua

Jedes Jahr warte ich sehnsüchtig auf den Tag, an dem „der kleine Lord“ im Fernsehen ausgestrahlt wird. Die ganze Familie sitzt mit Tee, Keksen und Decken im Wohnzimmer – Mit diesem Moment fängt für mich immer Weihnachten an. So lange ich mich zurückerinnern kann, gehört dieses Ritual einfach untrennbar zu Weihnachten dazu. Natürlich ist dieses Jahr vieles anders. Nicht nur, weil Tee und Decken bei 35°C einfach unangebracht wirken…

Trotzdem habe ich mit dem Film versucht etwas Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen und bin dabei wieder einmal über den zentralen Satz gestolpert: „Jeder sollte mit seinem Leben die Welt ein kleines Stück besser machen!“ genau das ist es, was mich vor inzwischen mehr als einem Jahr dazu motiviert hat, dieses Abenteuer zu beginnen.

Klar wird Weihnachten dieses Jahr ein wenig anders werden (dazu im Nachhinein mehr genauso wie zur Vorweihnachtszeit!), aber es gibt eben auch nicht nur „das eine Weihnachten“. Genauso wie unsere Welt viele verschiedene Gesichter hat, hat sie auch das Weihnachtsfest.

In diesem Sinne: ich wünsche euch allen wunderbare, glücklich und erfüllte Festtage, egal, wo ihr auf unserem Globus gerade seid. Wenn jeder das Licht der Weihnachtsfreude ein wenig scheinen lässt, dann wird hoffentlich die Welt auch im dunkelsten Winkel in diesen besonderen Tagen etwas heller!

Ich drücke euch alle lieb!
Katharina

Tags: ,

Ein Kommentar
Kommentieren Sie »

  1. Hei, endlich ein neuer Eintrag,

    vielen Dank für Dein Lebenszeichen.
    In diesem Jahr hat die Adventszeit doch tatsächlich mit Plätzchenbacken bei uns begonnen. Das habe ich heute zum vierten Mal in den letzten fünf Wochen gemacht. Irgendwie verschwinden diese Dinger immer schneller als sie gebacken werden.

    Auch wir wünschen Dir und all den Menschen, die Dich umgeben, das Licht der Botschaft der Engel: Der Heiland ist euch geboren. Ehre sei Gott in der Höhe.
    Möge wieder Frieden herrschen auf Erden.

    Sei lieb gedrückt von den Dresdnern….

Kommentieren