Abschied geschafft und erste Eindrücke gesammelt

Die 2 Gepäcksstücke wurden fertig gepackt und am Freitag gings dann ab zum Flughafen, noch schnell ein Abschiedsfoto und ein paar Tränen und dann gings schwehren Herzens und mit zitternden Knien Richtung Lilongwe.

Dort angekommen wurde ich sehr sehr herzlich von Kindern, Mitarbeitern und einem Plakat empfangen =) =)

Also meine ersten Eindrücke:

trocken, sehr freundliche Menschen, viele viele viele Menschen, Markttreiben und Plastiktüten

2 Wochen verbringe ich nun in einer deutschen Familie, die als Entwicklungshelfer in meinem Projekt arbeiten, mit ihnen fahre ich dann auch per Auto zum Projekt mitten in der Stadt, wo man wirklich jeden morgens auf chichewa (Mwadzuka bwani) einen Guten Morgen wünscht =)

Somit startet der Tag: Meeting mit den Mitarbeitern, mit den Kindern (Fußball) spielen und basteln, Mittagessen ( typisch malawisches Essen : Sima = ist wie Kartoffelbrei nur fester und aus Maismehl mit Bohnen und Art grünem Salat) Nachmittags wird wieder fleißig gespielt und dann geht es ab nach Hause.

Nach Hause bedeutet aber hier wirklich nach Hause da es schon sehr früh dunkel wird aber dort kann es trotzdem spannend werden –> Stromausfall also gab es dann ein wunderschönes Candle-Light-Dinner =)

See You

Eure Bine