Vom einen zum anderen Zuhause

2. Jul 2009 | von | Kategorie: Jonathan Kempen in Südafrika 2009, Reise

Gegen drei Uhr machte ich mich mit Hannah und Marijke auf den Weg zum Flughafen in Johannesburg. So tränenreich der Abschied auch war, es war ein guter Abschied. Ich war froh, so viel Zuneigung und Dank erfahren zu haben. Am Flughafen haben wir dann noch ein letztes Mal zusammen gegessen und dann hieß es endgültig Abschied nehmen.Hannah werde ich vermissen. Ich habe immer gerne mit ihr zusammen gearbeitet und sehr viel von ihr gelernt. Ihre ganze Energie und Zeit widmet sie den Kindern und ich habe großen Respekt vor ihrer Arbeit und dem, was sie in den letzten anderthalb Jahren in Sizanani erreicht hat.


Hannah mit Jojo

Nach einem unkomplizierten Flug mit netten Unterhaltungen und einer kurzen Zugfahrt von Frankfurt nach Köln konnte ich dann am Mittwochmorgen meine Mutter in die Arme schließen. Als wir mit dem Auto Richtung Aachen fuhren, fielen mir so viele krasse Unterschiede auf, die ich in Südafrika nicht registriert hatte. Alles schien auf einmal so klein und eng. Die Hektik der Großstadt und des Verkehrs auf der Autobahn habe ich in Südafrika nicht erfahren. Zuhause angekommen vermisste ich schon die weiten Felder, die hellen Sterne und den endlosen Himmel Sizananis.


Himmel über Sizanani

Tags: , , , , , , , , , ,

Kommentieren