Endlich in Mexiko!

23. Sep 2008 | von | Kategorie: Lisa Braun in Mexiko 2008, Reise

Jetzt bin ich also in Mexico-City! Nach elf Stunden im Flugzeug – und das auch noch mit kaputter Rückenlehne… Dafür hatten wir beim Landen einen wahnsinnigen Blick auf die Stadt: Man schaut aus dem Flugzeugfenster und sieht dicht aneinander gereihte Häuser, so weit das Auge reicht! Das hat mir einen Vorgeschmack darauf gegeben, was für eine riesige Stadt Mexico-City sein muss…

Unser erster Tag startete mit dem Besuch einer Einrichtung der Salesianer Don Boscos. Die Ordensgemeinschaft bildet in verschiedenen Werkstätten Jugendliche aus. Hier kann man zum Beispiel Mechaniker werden. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung hat man später viel bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Das ist hier in Mexiko eben auch nicht anders als bei uns. Ich fand es vor allem sehr beeindruckend, mit welchem Engagement die Lehrer sich für ihre „Schützlinge“ einsetzen, obwohl sie für ihre Arbeit (Montag bis Samstag) ziemlich wenig verdienen.

Danach haben wir die Altstadt besichtigt: den Regierungspalast, die Kathedrale, einen Indio-Markt und noch viel mehr. Alles war sehr beeindruckend. Ich hatte das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein: Alle Menschen fahren mit dem Auto wie und wo sie wollen – ein heilloses Durcheinander! Viele Gebäude sind völlig heruntergekommen – und, und, und…

Was ich aber total beeindruckend fand, dass wirklich ALLE Mexikaner, die wir getroffen haben – egal ob jung, alt, arm, reich – super freundlich, nett und hilfsbereit sind. Auf morgen bin ich schon sehr gespannt. Aber ich verrate noch nicht, was wir machen werden.
🙂

Tags: ,

Kommentieren